Ein Neuer Lebensabschnitt in Österreich

Es ist Winter und aktuell herrscht in Deutschland ein harter Lockdown. Ich sitze auf dem Boot, die Sonne scheint und eine warme Brise trocknet mein nassgebadeter Körper. Währenddessen unterhalte ich mich gerade mit einem attraktiven Mann und er schreibt mir ein neues Kapitel vor. 

"... whoa whoa whoa! Ein neues Kapitel... Was? Ein Heiratsantrag? OMG!" 

Nein. Haha, so ist es nicht gemeint gewesen. Ich bin noch Single, also bin ich noch zu haben. 
Im Januar 2021 herrscht in Berlin und auch in ganz Deutschland ein harter Lockdown. Es ist kalt und nass und alles hat zu. Gefühlt 300h Serien und Filme habe ich auf Netflix geschaut. Statt täglich 20.000 Schritten zurückzulegen, zeigt mein Fitbit nur 500 Schritte in einer Woche an. Vom Bett zur Toilette, dann zum Bett, weiter zum Supermarkt, von dort auch wieder zurück zum Bett, dann wieder auf  Toilette, usw... Es ist deprimierend! Und mein Tages- und Schlafrhythmus ist zerstört. Ich schlafe nur noch ein, wenn ich müde bin. Um 4 Uhr und mein Körper langweilt sich und braucht doch dann langsam seinen Schlaf. Weckt mich aber wieder um 9 Uhr auf. Was zum.... No! Um 9? nach 5h Schlaf? Come on... Ich schaue gerade raus aus dem Fenster und denke mir so, och nö, alles ist so trist und grau. Laufen? Ach, mach ich morgen... zum 15. mal verschoben. Diagnose: Aufschieberitis. Machte meinen Handy an und schau, es sind neue Posts auf Instagram vorhanden. Bilder aus Dubai, Dubai, Mexico, Dubai, Mexico, Gran Canaria... So ganz automatisch, aber zum Glück ist bei mir noch ein bisschen Routine da, die tiefe Recherche. tipp, tipp, tipp...: Berlin Gran Canaria Flug ...es lädt.
Wow, was für ein Zeitgefühl, es ist ja schon so öde, dass mir die 5G-Geschwindigkeit echt langsam vorkommt. Ah, die Ergebnisse sind da. Die Preise sind echt gut. Ich schaue mir die ganzen Coronabestimmungen mal an und wie die aktuelle Lage im Ausland ist. Klingt viel versprechend. Alles ist abgeklärt und nun gebucht. Termin beim PCR-Teststation ist fix und morgen früh geht es los vom BER aus - mein Koffer ist schon ready.

Oh shit! Ich hab verpennt. Schnell einen Car to go gebucht und fahre nun fix zum Flughafen Berlin-Brandenburg. Wow echt eine tolle Skyline hier, so schick! Es ist ziemlich ruhig für einen Flughafen aber es macht nicht, so komme ich entspannt zum Gate. Alles Safe, bin durchgecheckt und sitze nun am Gate. Ich fliege nach Gran Canaria! Ich kann es kaum erwarten, Sonne, Atlantik, das Essen. Kultur und Shopping! Ein Stück Lebensgefühl. Der Flug vergeht auch wieder schnell, da ich müde war und eingeschlafen bin. Es war wohl viel zu verarbeiten für mein Gehirn, die Autofahrt zum Flughafen, ein bisschen Alltagstrubel im Flughafengebäude und die Kommunikation mit den Menschen dort. War kognitiv wohl ein wenig überfordernd.  

Nun heißt es Ankunft in Las Palmas de Gran Canaria ...